Atemschutzleistungstest 25.11

Am Samstag den, 25. November 2017 stellten sich die Atemschutzträger der Feuerwehr Sindelburg dem neu eingeführten Fitnesscheck (Finnentest)t. Der Atemschutzleistungstest dient der Feststellung der körperlichen Eignung der Atemschutzgeräteträger.

Ziel ist die Feststellung der Leistungsfähigkeit (Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordinationsvermögen unter Belastung.) sowie eine Selbstreflexion der eigenen Fitness anhand vorgegebener Belastungsübungen. Neben der gesundheitlichen Eignung ist der positiv absolvierte Atemschutz-Leistungstest eine wesentliche Voraussetzung für das Tragen von „schwerem“ Atemschutz.

Es handelt sich dabei um einen genormten und wissenschaftlich evaluierten Mindeststandard-Leistungstest für Atemschutzgeräteträger in kompletter persönlicher Schutzausrüstung über 5 Stationen. Für den Test hat jeder Atemschutzgeräteträger 14,5 Minuten und eine Füllung des Pressluftatmers Zeit.

Station 1: 100-Meterlauf mit und ohne gefülltem 20kg Kanister


Station 2: Auf- und Abstieg über 180 Stufen


Station 3: Schlagen eines LKW-Reifens über drei Meter mit Hilfe eines 6kg-Hammers


Station 4: Hindernisparcour


Station 5: Rollen eines 15-Meter C-Schlauches