Einsätze

Aufgrund unbekannter Ursache trat aus einem landwirtschaftlichen Fahrzeug auf der B1, Kreuzung Wallsee, Diesel aus.

Um die Verunreinigung zu entfernen, wurde die FF Sindelburg gegen 21:15 alarmiert. Während der Reinigungsarbeiten

wurde der Verkehr auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite vorbeigelenkt.

Am Einsatz waren 18 Mitglieder inklusive TFLA, MTF und VF beteiligt.

Die Einsatzdauer betrug ca. eine Stunde.

 

Am 18. August brach in einer Tischlerei in Wallsee gegen 17:15 Uhr ein Brand aus. Mit 27 Mann und TLF ,MTF und VF rückte die FF Sindelburg 

Richtung Einsatzort aus um die Feuerwehr Wallsee bei der Brandbekämpfung zu Unterstützen. Mithilfe von 4 Atemschutztrupps für den Innenangriff 

konnte ein Vollbrand des Gebäudes verhindert werden. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Die Einsatzdauer betrug ca. 2 Stunden.

 

Am 28.07 gegen 11:00 Uhr Vormittag wurde die FF Sindelburg zu einem Verkehrsunfall auf der B1 alarmiert. Aufgrund noch nicht geklärter

Ursachen kollidierten 2 PKWs. Die Erstversorgung des verletzen Fahrzeuglenkers wurde durch das Rote Kreuz Amstetten durchgeführt. 

Nach rund 45 Minuten Einsatzdauer war die Fahrbahn wieder gereinigt und die beiden Fahrzeuge waren abtransportiert.

Am 16.07 kam es auf der Bundesstraße Richtung Wallsee zu einem Zusammenstoß von zwei PKW. Der Grund ist noch nicht bekannt.

Die Fahrzeuglenker und Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon. Zuerst wurde die Fahrbahn gesichert und der Verkehr geregelt, 

nebenbei wurde das Abschleppunternehmen unterstützt. Im Anschluss wurde noch die Straße gereinigt. 

Die Einsatzdauer betrug ca. eine Stunde. Beteiligt waren 6 Mitglieder der FF Sindelburg inklusive TFLA und VF.

 

Am Sonntag, dem 26.04 kam es gegen 20:00 Uhr zu einem Brand eines Wohnmobils. Als der Fahrzeuglenker merke, dass aus dem Motorraum Qualm austritt, 

fuhr er sofort rechts auf den Abstellplatz der Biogasanlage Wallsee und entfernte die Propangasflaschen aus seinem Fahrzeug. Mithilfe von einem HD Schlauch 

und Löschschaum wurde unter Atemschutz das Fahrzeug gelöscht und das Nebengebäude der Biogasanlage gesichert. Die L6058 Richtung Wallsee wurde

teilweise gesperrt. Im Einsatz waren 29 Mitglieder der FF Sindelburg inklusive TLFA-A, MTF und VF. Die Einsatzdauer betrug ca. 1,5 Stunden.

Im Anschluss wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.