Einsätze

Am 04.07.2019 um 16:34 wurde die FF-Sindelburg, zu einem Schadstoff Einsatz S1, nach Schweinberg alarmiert.

Bei einem Traktor war ein Ölschlauch gerissen, wodurch eine ca. 500 lange Ölspur auf der Strasse entstand.

Beim Eintreffen wurde mit Hilfe des Ölbindemittels die ausgelaufene Flüssigkeit gebunden und die Straße gereinigt.

De Einsatzdauer betrug ca 2 Stunden. Es waren 8 Mitglieder der FF Sindelburg, sowie die FF Wallsee im Einsatz.

 

 

Am 04.06.2019 um 17:00 wurde die FF-Sindelburg, während der Aufbauarbeiten zum Feuerwehrfest, zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Bundesstraße B1 bei Straß kam es zu einem Zusammenstoß von einem Kleinbus mit einem Traktor samt Rundballenpresse. Durch den Aufprall des Kleinbusses ist die Rundballenpresse umgestürzt.

Beim Eintreffen hatten beide Unfallteilnehmer die Fahrezeuge bereits verlassen und waren zum Glück unverletzt. Die FF-Sindelburg führte zur Absicherung eine Sperrung der B1 durch und leitete die Fahrzeuge um. Danach erfolgte die Bergung des Kleinbusses aus dem Graben, sowie wurde musste dann auch noch die Rundballenpresse mit der Seilwinde wieder aufgerichtet werden.

Die Einsatzdauer betrug ca 1 1/2 Stunden. Es waren 14 Mitglieder der FF Sindelburg inklusive HLF3, MTF und VF im Einsatz.

 

  

 

 

 

Am 30. März um 16:45 wurde die FF Sindelburg zu einem Brandeinsatz B3 nach Strengberg (Limbach) gerufen.

Beim Eintreffen stand der Dachstuhl eines Wohnhauses unter Brand mit großer Rauchentwicklung. Die FF-Sindelburg unterstützte bei den Löscharbeiten mit 2 Atemschutztrups.

Die FF-Sindelburg war mit 22 Mann sowie HLF3, VF und MTF im Einsatz. Die Einsatzdauer betrug ca. 2 Stunden.

 

Am 11. März um 03:22 wurde die FF Sindelburg zu einem Brandeinsatz B3 eines Bauernhofes nach Zeillern gerufen.

Beim Eintreffen stand der Wirtschaftstrakt bereits unter Vollbrand. Unter großem Einsatz konnte das Übergreifen auf den Wohnbereich verhindert werden. Zur Löschwasserversorgung musste ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet werden.

Es waren insgesamt 13 Feuerwehren mit 21 Fahrzeugen, sowie 140 Mann im Einsatz.

Die FF-Sindelburg war mit 16 Mann sowie HLF3, VF und dem Atemluftkompressor im Einsatz. Die Einsatzdauer betrug 12 Stunden.

Am Dienstag, den 25.12.2018 um 13:00 Uhr, wurde die FF Sindelburg zu einem Sturmschaden in die Mühlenstrasse alarmiert, wo durch den Wind ein Baum auf eine Hütte stürzte.

Der Baum wurde mit dem Unimog der FF Amstetten vom Dach gehoben. Danach wurde das Dach wieder provisorisch zugedeckt.

Die FF-Sindelburg war mit 14 Mann im Einsatz.

Einsatzdauer: 1,5h

Eingesetzte Fahrzeuge: HLF3, MTF sowie der Unimog der FF Amstetten